"...mit diesem Auto kannst du um die Welt fahren!"

  • Stoßdämpfer für Spezialfahrwerk vorne
  • Wasserpumpe
  • Zahnriemen
  • Standheizung (Reparatur)
  • ABS Sensor und ABS Ring mit Radlager vorn
  • Kühler
  • Achsmanschetten r+l (radseitig)
  • schleichender Kühlwasserverlust
  • Achstragegelenke r+l völlig ausgeschlagen (Kommentar der Werkstatt vor Abreise: „Dieses Auto hätte damit niemals TÜV bekommen dürfen!“)

  „…mit diesem Auto kannst Du um die Welt fahren!“, war der für mich damals ausschlaggebende Kommentar des Vorbesitzers, der meine Bedenken wegen Laufleistung und Einsatz des Fahrzeuges in seiner Firma, die Offroad Touren für 4x4 Fahrzeuge und Motorräder organisiert, schnell zur Bedeutungslosigkeit verkommen ließ!

 

Heute, 4 Tage seitdem ich im Norden Deutschlands gestrandet bin, weil mir nach nicht mal 26.000 Kilometer seit dem Kauf des KFZ der Motor um die Ohren geflogen ist und ich Reise und Träume an den Nagel hängen durfte, muss ich schmerzvoll erkennen, wie klein doch offenbar die Welt geworden ist!

 

 „…mit diesem Auto kannst Du um die Welt fahren!“…

 

Heimkommen!...das sollte ursprünglich noch dauern! Statt Vorfreude, seine Familie wiederzusehen, statt runterzählen der letzten Kilometer bevor eine langgezogene Linkskurve den Blick auf mein Dorf preisgibt, ein Platz auf der Rücksitzbank eines Abschleppers, ein Hund, der alles gar nicht einordnen kann und den Kopf voller Sorgen und Probleme.

Nun bin ich wieder daheim!...wurde aus meiner Reise gerissen und wie ein geschundener Köter vor der Werkstatt in meinem Heimatdorf bei Nacht und Nebel klammheimlich abgeliefert fast ausgekotzt.

 

  „…mit diesem Auto kannst Du um die Welt fahren!“

 

Nun die Frage an meine Freunde und die Homepage-Community:

Ich habe seit dem Kauf viel in das Fahrzeug investiert (…müssen) und viel entscheidender: Ich habe inzwischen eine emotionale Bindung zu meinem „Tiger“ aufgebaut.

Es schmerzt mich, ihn so flügellahm und weit ab seiner eigentlichen Verwendung irgendwo in meinem Dorf herumstehen zu sehen. Man würde mich noch mehr einen Sonderling nennen, denn oft verspüre ich am Morgen den Wunsch, bei ihm vorzuschauen, um zu fragen: „Na!...wie war deine Nacht?“

Ich brauche nun eine Werkstatt (…oder Schrauber) und einen Motor, denn eines zu finden wäre Glück, beides scheint mir gerade unmöglich!

Wer kann helfen oder hat einen praktikablen (!!) Ratschlag?

Zum Schaden kann ich nur folgendes sagen:

Extremes Rasseln im Motor, untertouriger Lauf, große Laufunruhe. Als meine Werkstatt gestern den Wagen zur Diagnose reinfahren wollte, sind sie einen Meter weit gekommen, dann stand alles.

Seitdem leckt er aus dem Bereich der Kurbelwelle mit Öl.

Fzg. Daten: Landcruiser J12 / Bj. 2006 / 122 Kw / Motornummer: 1KD-FTV / 3,0D-4D / Modell: KDJ 120L / 4 Zylinder / Automatik

 

 LEBEN IST DAS WAS PASSIERT, WÄHREND DU ANDERE PLÄNE SCHMIEDEST! (John Lennon)

Kommentar schreiben

Kommentare: 0